Knochenwerkstatt

Das Echo der Guanchen

Bei Sangara in Valle Gran Rey, La Gomera fand ich diese in Teneriffa hergestellten Beispiele kanarischen Knochenhandwerks. Die Guanchen, die Ureinwohner der Kanarischen Inseln, stellten Werkzeuge und Gebrauchsgegenstände (z. B. Hacken, Angelhaken, Perlen und Anhänger) aus Knochen her. Da sie jedoch vor der spanischen Eroberung der Kanaren kein Metall verarbeiteten, kann die Tradition eiserne Messerklingen in Knochengriffen zu schäften nicht vor dem 14. Jahrhundert entstanden sein. Die links abgebildeten Messergriffe und Scheiden wurden aus Tibien von Schaf oder Ziege (wahrscheinlich von den dort häufigen Ziegen) angefertigt.

scroll to top