Des Doden Manns Kiste

Künstliche und künstlerische Knochen

Abgesehen von Günther Karl in Wien verbinden auch andere Kunst mit Knochen:

Da wäre z. B. die überdimensioniert Bronzeskulptur eines Mammutbackenzahnes von John Olsen vor dem Museum Ribes Vikinger in Dänemark. Die Skulptur trägt den Titel „Tiden Tand“ (Der Zahn der Zeit).

 

 

Vor dem Bremer Goethe-Theater stehen die beiden Skultpuren „Love saves Life“ und „Love Doesn’t Last Forever“ (1995/98) von Maurizio Cattelan, aufgestellt im Rahmen des Kulturprogramms „Kunst im öffentlichen Raum“ und, wie ich finde, eine schöne Metapher für den Zustand der Bremer Kulturförderung.

 

Aus sechs Katzenschädeln, diversen Katzenknochen und einem sächsischen Brunnen bestand die archäozoologische Installation „Gone down the Drain“, mein Beitrag zur Ausstellung „Mushi 2000-II“ im April 2002 in der Galerie Herold in Bremen.

scroll to top